Selbstsorge geht vor Fürsorge

Ein gelungenes Leben ist keine Glücksache, es verlangt vielmehr selbstverantwortliches und entschiedenes Handeln.
Oftmals ist es eine große Herausforderung, sich mit gutem Gewissen Zeit für sich zu nehmen. Die „anderen“, das Unternehmen, die noch zu erledigende Arbeit sind ja immer wichtiger.

Vor allem sehr erfolgreiche Menschen nehmen sich oft sehr wenig Zeit für sich selbst und ihre Bedürfnisse.
Ich kenne einige Menschen, welche ihr ganzes Leben dem Aufbau ihres Unternehmens gewidmet haben, sich aber sehr wenig Zeit für sich und die Menschen, die Ihnen wichtig sind, genommen haben.
Viele dieser Menschen sind nun geschieden, hatten einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder bekamen bereits das zweite oder dritte Mal die Diagnose „Burn–out“.

Selbstsorge geht vor Fürsorge.
Wenn ich nicht für mich selbst sorge, wie soll ich dann für andere sorgen können?
Ausgelaugt und leer, keine Visionen, keine Ziele, gemeinsam einsam und vieles mehr sind die Aussagen von Menschen, die auf sich selbst vergessen haben.
Der erste Schritt, um in dieser Phase etwas zu ändern, ist die Selbstreflexion. Folgende Fragen können hierbei sehr hilfreich sein: Was sind meine Visionen, meine Ziele und Werte, was bereitet mir Freude, was kann ich delegieren, wie schaffe ich es Hilfe anzunehmen, wie schaffe ich es Vertrauen in mich, meine Intuition und Vertrauen in andere Menschen zu bekommen?
All das hat mit Veränderung zu tun und ich gebe zu, alte, gut bewährte eingefahrene Muster, welche uns aber an unserer Entwicklung hindern, sind nicht immer einfach aufzugeben. Sie haben ja bis zum heutigen Tag etwas bewirkt.
Es ist jedoch nur dann möglich, etwas zu verändern, wenn ich mich dazu entscheide. Veränderungsbereitschaft hat immer etwas mit der Liebe zu sich selbst und somit auch mit der Liebe zu den Menschen, die mir wirklich wichtig sind, zu tun. In diesem Sinne – was möchtest du für dich ändern? Was ist dein erster Schritt zu deiner ersten Veränderung?
Jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt zu einem gelungenen und selbstverantwortlichen Leben.

Tel.: +43 664 5360825

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!